Donnerstag, 02.12.2021 14:39 Uhr

Flüge Wien Teheran

Verantwortlicher Autor: Amir H. Taslimi Wien, 01.08.2021, 14:05 Uhr
Presse-Ressort von: Politik Bericht 4345x gelesen

Wien [ENA] Seit den 17.07.2021 wurden fast 1 1/2 Jahren wieder direkt Flüge von der Austrian Airlines von Wien nach Teheran aufgenommen. Die Austria Airlines fliegt somit 4 mal in der Woche nach Teheran von Wien und derzeit fliegt die Iran Air 2 mal wöchentlich. Seit März 2020 hat die AUA die Flüge nach Teheran gestoppt. Eine Reise in den Iran ist eine Begegnung mit 5000 Jahren Geschichte. Ein wahres Kaleidoskop durch ......

..... die Jahrhunderte, das dem Reisenden unvergesslich bleiben wird. Von Persepolis zu den Zoroastriern in Yazd und vom prachtvollen Imam-Platz von Isfahan zum Grabmal von Hafiz dem großen Schriftsteller und seinen duftenden Gärten reicht dieses einzigartige Faszinosum, das das Land dem Reisenden bietet. Kunst und Kultur begegnen uns jeden Tag und selbst abseits der großen Kulturstätten sind es die Begegnungen mit dem Alltag, der begeistert. Die UNESCO zählt im Iran 23 Weltkulturerbestätten, aber wer das Land bereist, wird bestätigen – die faszinierende Sehenswürdigkeit sind die Menschen. Kaum anderswo wird man mit so viel Freundlichkeit und Herzlichkeit, Empathie und Gastfreundschaft empfangen wie in diesem Land.

Die Warmherzigkeit der Iraner, die sich in einer zugegeben komplizierten politischen Situation befinden, lässt diese oft übersehen. In den Jahren 2017 wurde nach einer Lockerung der Iran-Sanktionen mit einer Erneuerung der Flotte begonnen. Bis August 2018 hatte Iran Air 16 fabrikneue Maschinen von Airbus und ATR erhalten. Durch die Erneuerung der Sanktionen sind weitere Neuauslieferungen ausgeschlossen, weshalb zugleich mehrere 35 bis 40 Jahre alte Airbus-Maschinen in Betrieb verblieben sind. Das Durchschnittsalter der Flotte von Iran Air ist damit dennoch das mit Abstand niedrigste aller iranischen Airlines – deren Flotten sind im Schnitt alle mehr als 20 Jahre, im Regelfall 24 bis 27 Jahre alt.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.