Mittwoch, 21.02.2018 02:38 Uhr

Existenz beschützen

Verantwortlicher Autor: Amir H. Taslimi Wien, 25.11.2017, 08:16 Uhr
Presse-Ressort von: Politik Bericht 4397x gelesen

Wien [ENA] Ob ein plötzlicher Unfall oder eine schwere Krankheit – ein Schicksalsschlag kann jeden treffen und das Leben nachhaltig verändern, mitunter sogar die Existenz und das eigene Unternehmen bedrohen. Nämlich dann, wenn eine schwere gesundheitliche Beeinträchtigung die Folge ist. Zu einer optimalen Absicherung gehört auch der Schutz vor einer möglichen Berufsunfähigkeit. Das Bewusstsein dafür ist noch nicht stark ausgeprägt – nur jeder Vierzigste schließt eine entsprechende Versicherung ab.

Finanzielle Sicherheit Mit „Multi Protect“ bietet die Wiener Städtische einen einzigartigen Existenzschutz, der dabei unterstützt, kritische Lebenssituationen zu meistern und die finanzielle Existenz abzusichern, wenn die Gesundheit nicht mehr mitspielt. So können nicht nur ein drohender Einkommensverlust ausgeglichen und Fixkosten abgedeckt werden, sondern auch notwendige Behandlungen und Therapien bezahlt werden.

Umfangreiche Absicherung „Multi Protect“ bietet breitgefächerten Schutz und Sicherheit. Bei Verlust von Grundfähigkeiten wie Sehen, Sprechen, Hören oder der Alltagskompetenz, bei schweren Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Lähmung sowie bei Pflegebedürftigkeit bereits entsprechend der derzeitigen Pflegestufe 1 wird bis zum 65. Lebensjahr eine zuvor vereinbarte monatliche Rente ausbezahlt. Damit können finanzielle Verpflichtungen und Grundkosten abgedeckt werden. Bei Krebserkrankungen wird eine Einmalleistung in Höhe der dreifachen Jahresrente ausbezahlt.

Die Höhe der Leistungen wird mit dem Vertrag festgelegt, um so den Schutz optimal an die individuelle Situationen anpassen zu können. Der Existenzschutz ist unkompliziert und deckt wichtige Leistungen in einer einzigen Polizze ab. Außerdem besticht „Multi Protect“ mit leistbaren Prämien und bietet einen wichtigen Grundschutz z. B. für Firmengründer, aber auch für alle Menschen, die manuell arbeiten, ebenso für Jungfamilien oder Alleinerzieher. Quelle: VN, Wiener Städtische Versicherung

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.